Alle Beiträge, Rund um Hühner

Die Hühnertränke – welche Anforderungen sind wichtig

My Little Farm - Ratgeber Hühnerhaltung

Wusstest Du, dass die Legeleistung direkt mit der Wassermenge zusammenhängt, die Hühner aufgenommen haben? Nehmen Hühner also deutlich weniger Wasser auf, weil beispielsweise eine Tränke umgefallen ist oder das Wasser verschmutzt war, dann macht sich das in den folgenden Tagen an weniger Eiern in den Nestern bemerkbar. Neben einer artgerechten Versorgung umso mehr ein Grund, sich über die richtige Tränke und eine saubere Wassergabe Gedanken zu machen. Fangen wir dazu mal mit der Beantwortung einfachsten Frage an:

Welche Hühnertränken gibt es überhaupt?

Im Groben lassen sich die Möglichkeiten in Stülptränken, Standtränke oder offene Gefäße unterteilen:

  • Offene Gefäße sind zwar leicht und schnell nachzufüllen, jedoch landet leicht Schmutz im Wasser oder gar auch einmal ein gefiederter Zweibeiner. Das hat zur Folge, dass Du mehrmals am Tag das Wasser wechseln musst
  • Standtränken haben meist oben einen Deckel und können so z.B mit einer Gießkanne einfach aufgefüllt werden. Diese Tränke hat ein größeres Fassungsvermögen und macht allerdings erst bei einer größeren Anzahl (ab 40 bis 50) Hühnern Sinn, die das Wasser auch aufbrauchen.
  • Die Stülptränke bietet ein kleineres Fassungsvermögen und eignet sich daher für eine kleinere Herde, wie es im Hobbyfarming am häufigsten der Fall ist, am besten.

Wie viele Hühnertränken sind sinnvoll?

Das hängt natürlich im Wesentlichen davon ab, wie viele Hühner Du halten möchtest. Grundsätzlich sollte man immer mindestens 200 bis 250ml Wasser pro Tier einkalkulieren. Im Sommer, wenn die Temperaturen stark nach oben gehen, geht auch der Wasserbedarf Deiner Tiere entsprechend nach oben. Mit etwas mehr Puffer bist Du also auf der sicheren Seite.

Außerdem hängt die Anzahl der Tränken auch davon ab, ob Deine Hühner viel, wenig oder garkeinen Freilauf haben. Ist der Freilauf sehr groß, bietet es sich an, mehrere Tränken anzubieten. Ansonsten ist jeweils eine Tränke im Freilauf und eine im Stall sinnvoll.

Wo positioniere ich eine Hühnertränke am besten?

Vorteilhaft ist in jedem Fall ein schattiger Standort, der bei Deinen Tieren frequentiert wird. So können Algen vermieden werden und es ist sichergestellt, dass die Hühner die Tränke aufsuchen. Standfüße oder generell eine erhöhte Position der Tränken sorgt dafür, dass keinerlei Schmutz an das Wasser gelangt. Für Dich als Halter ist dann natürlich noch wichtig, dass die Tränken jederzeit gut zur Befüllung oder zum Wassertausch erreichbar sind.

Die Hühnertränke im Überblick:

  • Achte immer darauf, dass Deine Tiere eine ausreichende Menge sauberes Wasser zur Verfügung haben
  • Du hast die Wahl zwischen offenen Gefäßen, Stülptränken oder Standtränken. Stülptränken bewähren sich häufig bei den Hobbyfarmern, die eine überschaubare Anzahl an Hühnern haben
  • Die Anzahl der Tränken richtet sich nach der Haltungsform und der Anzahl der Tiere
  • Wähle einen günstigen, erhöhten Standort im Schatten für die Tränken, so dass Deine Hühner diese gern aufsuchen